biopresent Startseite
Aktuell
Wir über uns
Angebot
Referenzen
Presse
Links
Kontakt
Referenzen
Zurück

Lebensraumtafeln zur Vogelwelt im Naturschutzgebiet Amrumer Dünen

Die 20 Quadratkilometer große Nordseeinsel Amrum liegt südlich von Sylt und ist mit der Fähre von Dagebüll aus zu erreichen. Sie stellt eine Rast- und Brutstätte für eine große Anzahl von Vögeln dar. Ihre Lebensräume finden sie im Watt, in den Dünen und auf den Salzwiesen.

Schon im Februar erscheinen Tausende von Ringelgänsen auf der Insel. Wenig später belebt sich das Watt mit Scharen von Limikolen (Watvögel), Knutts, Alpenstrandläufern, Pfuhlschnepfen, Brachvögeln und anderen Vögeln.

In der sommerlichen Brutzeit bevölkern etwa 6000 Brutpaare von Seevögeln die Inseln. Der Austernfischer, einer der Charaktervögel der Nordseeküste, ist mit 500 Paaren vertreten. Kiebitz und Rotschenkel sind auf den Marschen- und Wattwiesen zu sehen und zu hören. Der Säbelschnäbler brütet seit 1980 auf Amrum. Auch Sandregenpfeiferpaare und der Große Bachvogel kommen hier vor. Das Wattufer und Wattenmeer sind von Eiderenten und Brandenten belebt.

Ab Mai 1998 sind neue Informationstafeln mit den wichtigsten Vogelarten in ihrem Lebensraum auf der Insel zu finden. Sie sind von uns für den örtlichen Naturschutzverein Öömrang Ferian individuell gestaltet worden.

Die Standorte der Tafeln:

1. Annlun
Das Annlun befindet sich zwischen Nebel und Norddorf in der Nähe der Teestube Burg. Abgebildete Vogelarten: Kiebitz, Rotschenkel und Säbelschnäbler. Abgebildete Pflanzenarten: Dänisches Löffelkraut, Strandaster und Strandflieder


2. Guskölk
Die Niederung Guskölk (Gänsekolk) liegt in der Nähe von Steenodde. Auf der Straße von Wittdün nach Nebel liegt sie vor dem Leuchtturm auf der rechten Seite. Auf der Tafel sind folgende Vogelarten abgebildet: Austernfischer, Graugans, Kiebitz, Rohrweihe und Teichralle. 
3. Kliff "Ual Aanj"
Das Kliff "Ual Aanj" befindet sich bei Steenodde zwischen Nebel und Wittdün. Abgebildete Vogelarten: Austernfischer, Brandgans, Eiderente, Sandregelpfeifer und Steinwälzer.
4. Kniepsanddünen
Die Tafel steht in der Nähe des Quermarkenfeuers, das im Ausschnitt auf dieser Seite oben zu sehen ist. Folgende Vogelarten sind abgebildet: Austernfischer, Heringsmöwe, Sandregenpfeifer, Silbermöwe und Zwergseeschwalbe 
5. Norddorfer Teerdeich
Die Tafel befindet sich am nördlichen Ende des Teerdeichs, an dem Weg, der zum Vogelschutzgebiet Odde führt.
Norddorfer Teerdeich

6. Vogelkoje Meerum
Zwischen Nebel und Norddorf gelangt man auf dem Waldweg zur Vogelkoje, die sich in einem eingezäunten Gelände befindet. Von hier aus führt auch ein Weg zum Quermarkenfeuer, wo die Tafel "Kniepsanddünen" steht. Die Vogelkoje diente früher dem Entenfang. Abgebildete Vogelarten: Graugans, Heringsmöwe, Sturmmöwe, Silbermöwe, Stockentenpärchen.
Vogelkoje Meerum
Schon bei der Aufstellung der Tafeln herrschte reger Besucherandrang.



Wir wünschen viel Spaß beim Besuch der Insel Amrum.

Zum Seitenanfang

© biopresent
URL dieser Seite: http://www.biopresent.de/amrum.html